Themen » News

RSS Feed

 

"Kommt, alles ist bereit!" - Weltgebetstag am 1.3.

Liturgie kommt aus Slowenien

Am 1. März laden Frauen in vielen Kirchgemeinden der Stadt zur Feier des Weltgebetstagsgottesdienstes ein, oft verbunden mit Informationen aus Slowenien. Denn dieses ist in diesem Jahr das Last, wo Christinnen die Gottesdienstordnung erarbeitet haben. Die zentrale Bibelstelle ist das Gleichnis vom Festmahl (Lk 14,13-24): Wir sind eingeladen uns mit allen Menschen rund um den Globus an einen Tisch zu setzen und Platz zu machen, besonders für die, die niemand „auf dem Schirm hat“.  

Evangelische Schule für Sozialwesen gegründet

Die Evangelische Schule für Sozialwesen „Hans Georg Anniès“ in Moritzburg wurde neu gegründet und bietet zukünftig zwei Ausbildungen an: Sozialassistentin/Sozialassistenten und Erzieher/in. Eine erste Klasse für SozialassistentInnen startet ab August 2019. Ein Internatsgebäude bietet Wohnraum für alle, die gern auf dem Campus leben wollen. Bewerbungen werden bereits entgegen genommen.  

Predigt von Bischof Cocksworth am 13. Februar

Zum Ökumenischen Friedensgottesdienst am 13. Februar 2019 in der Kreuzkirche Dresden predigte Bischof Christopher Cocksworth, Coventry Cathedral, über Wege zum Frieden heute. Sie finden die Predigt hier zum Download.  

3. Gottesdienst für Demenzkranke und Angehörige

Sonntag, 17.2., Versöhnungskirche Dresden

Zum dritten Mal findet am 17. Februar um 10 Uhr in der Versöhnungskirche Dresden-Striesen ein Gottesdienst insbesondere für Menschen mit Gedächtnis-, Denk- und Orientierungsstörungen und deren Angehörige statt. "Wir wollen für an Demenz erkrankte Menschen und deren Angehörige einen Raum in unserer Gemeindemitte schaffen", sagt Pfarrerin Anke Arnold. Nach dem Gottesdienst gibt es noch ein Beisammensein bei Kaffee und Kuchen. mehr »

Predigtreihe "Die sieben Todsünden"

Auftakt am 17. Februar 2019

Vom 17. Februar bis 7. April 2019 lädt die Kirchgemeinde Dresden-Blasewitz zu einer Predigtreihe über „Die sieben Todsünden“. Dazu gehören Tod, Völlerei, Trägheit, Wollust, Neid, Habgier, Hochmut. In der Tradition der Kirche gelten die „Todsünden“ als besonders schwere Sünden, durch die der Mensch die Gemeinschaft mit Gott willentlich verlässt. Sie stehen für Triebkräfte des Bösen, die Menschen zu allen Zeiten beherrscht, angetrieben und verführt haben. „Man kann die Todsünden als Wurzeln für Fehlentwicklungen in unserer Gesellschaft verstehen im Makrokosmos der Welt bis zum Mikrokosmos der eigenen vier Wände“, heißt es in der Ankündigung. mehr »

175 Jahre Diakonissenanstalt Dresden

Gegründet am 19. Mai 1844 - feiert die Diakonissenanstalt Dresden in diesem Jahr ihr 175. Jubiläum, welches mit Freunden, Nachbarn und Interessierten gefeiert werden soll. Neben Festgottesdiensten, Themenabenden und Konzerten erinnert die Reihe "DIAKO-Geschichte(n)" an die Anfänge, würdigt die soziale Motivation der Gründerinnen und betrachtet die Entwicklung bis heute. Jeweils am 19. eines Monats immer um 18.44 Uhr wird dazu in den Festsaal des Altenzentrums Schwanenhaus eingeladen.  

Kirchenmusik-Broschüre

Ausgabe Januar bis April 2019

Kantaten und sakrale Musik in den Gottesdiensten, vielfältige Konzerte mit Ensembles und Solisten aus der Region wie von weiter her - darüber informiert die Broschüre "Kirchenmusik in Dresden und Umgebung". Die nächste Ausgabe ist hier schon zum Download zu finden.
Nachdem in den vergangenen Jahren Dresdner Orgeln in Text und Bild vorgestellt wurden, geht es nun um das musikalische Leben in den Kirchgemeinden. Den Auftakt macht die Auferstehungskirchgemeinde Dresden-Plauen. Sie hat für jedes Alter und jedes musikalische Interesse entsprechende Angebote. Ob Vorkurrende, Jugendchor, Orchester oder Posaunenchor - im Gemeindehaus Dresden-Plauen singt und klingt es an beinahe jedem Wochentag.