Themen » News

RSS Feed

 

Glockenläuten am Friedenstag

Freitag, 21. September, 18-18.15 Uhr

Am Freitag, 21. September 2018, dem Internationalen Friedenstag, werden von 18:00 bis 18:15 Uhr alle Dresdner Glocken läuten. Das steht in Zusammenhang mit dem Europäischen Weltkulturerbejahr, ausgerufen durch die Europäische Union. Das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz, kommunale Spitzenverbände und die Kirchen unterstützen dies. Das Läuten soll für den europäischen Friedensgedanken werben und die Glocken zugleich als lebendige Trägerinnen unseres kulturellen und geistlichen Erbes hörbar werden lassen. Auch an das Ende des ersten Weltkriegs vor 100 Jahren und den Ausbruch des Dreißigjährigen Krieges vor 400 Jahren wird mit dem Läuten erinnert.
Wenn Kirchenglocken läuten, laden sie immer auch zu Andacht, Gebet oder stiller Einkehr ein. Deshalb wird Superintendent Albrecht Nollau bereits um 17.45 Uhr ein kurzes geistliches Wort in der Kreuzkirche Dresden sprechen. Nach dem Glockenläuten wird er den Segen ausspenden.
Auch in anderen Dresdner Kirchen, beispielsweise in der Trinitatiskirchruine, der Martin-Luther-Kirche oder der Himmelfahrtskirche Dresden-Leuben, finden um 17.45 Uhr kurze Friedensandachten statt. In der Frauenkirche beginnt "Wort und Orgelklang" um 18 Uhr. mehr »

Musikalisch-literarischer Abend zu Mascha Kaleko

Fr, 21. 9., 19:30, Stephanuskirche Zschachwitz

Eine der bedeutendsten deutschsprachigen Dichterinnen des 20. Jahrhunderts ist in der ehemaligen DDR leider weitgehend unbekannt geblieben. Doch das Werk der auch als „weiblicher Erich Kästner“ bezeichneten Mascha Kaléko gewinnt inzwischen auch hierzulande immer mehr Freunde. Am Freitag, 21. 9., 19.30 Uhr, gestaltet Ursula Kurze in der Zschachwitzer Stephanuskirche ein literarisch-musikalisches Programm unter dem Motto „Alle sieben Jahre wandelt sich dein Wesen . . .“. Der Eintritt ist frei. Eine Spende wird jedoch erbeten.  

8. Oktober - Gedenktag der Friedlichen Rev.

17:00 Friedensgebet in Kreuzkirche Dresden

Am Montag, 8. Oktober 2018, 17 Uhr, wird in Dresden der kommunale Gedenktag an die Friedliche Revolution im Herbst 1989 begangen. Auftakt ist ein Gebet in der Kreuzkirche mit einer Predigt von Juliane Assmann. Sie erhält im Anschluss daran stellvertretend für die "Christian Peacemaker Teams", die Plakette „Schwerter zu Pflugscharen“ überreicht. Für die Musik sorgt Andreas Zöllner.
Bereits am Vorabend, Sonntag, 7. 10., 17 Uhr, wird Frau Assmann im Haus an der Kreuzkirche (Mauersberger-Saal) über ihre Arbeit berichten.  

Predigtreihe "anders wachsen" zur Nachhaltigkeit

Eine Predigtreihe zum Thema „anders wachsen“ in Dresden-Löbtau will anregen, das eigene Leben in Einklang mit unserer Erde zu betrachten. Dafür werden an vier Sonntagen in Folge vier verschiedene Prediger*innen unter anderem das Thema Wirtschaftswachstum aus biblisch-christlicher Sicht beleuchten. Abgeschlossen wird die Predigtreihe am 14. Oktober durch Oberkirchenrätin Dr. Ruth Gütter, Nachhaltigkeitsreferentin der Evangelischen Kirche in Deutschland. Nach den Gottesdiensten gibt es bei Kaffee und Kuchen Gelegenheit zur Begegnung und zum Gespräch mit den Predigenden. mehr »

Gemeinsames Kantoreitreffen am 22. 9.

mit Uraufführung von Michael Schütz

Am Samstag, 22. September, 17 Uhr, treffen sich über 300 Sängerinnen und Sänger aus den Kantoreien der beiden Dresdner Kirchenbezirke zum gemeinsamen Musizieren in der Christuskirche Dresden-Strehlen. Von Michael Schütz wird eine Uraufführung zu hören sein ("Messe 2018"). Kreuzorganist Holger Gehring ist an der Orgel zu hören. Die musikalische Leitung liegt bei Rainer Fritzsch und Sandro Weigert.  

Kirchenmusik-Broschüre

Ausgabe September bis Dezember 2018

Kantaten und sakrale Musik in den Gottesdiensten, vielfältige Konzerte mit Ensembles und Solisten aus der Region wie von weiter her - darüber informiert die Broschüre "Kirchenmusik in Dresden und Umgebung". Die aktuelle Ausgabe ist hier schon zum Download zu finden. Vorgestellt werden die Orgeln in der Langebrücker Kirche und am Weißen Hirsch.  

Annenkirche mit Altarbild zu besichtigen

Die Annenkirche mit dem Altarbild von Marlene Dumas kann bis 27. Oktober jeden Samstag zwischen 14 und 16 Uhr besichtigt werden. Nur am 20. 10. ist dies wegen Konzertproben nicht möglich. Dafür ist die sog. Brauthalle der Kirche dienstags bis freitags je zwischen 8 und 13 Uhr geöffnet, so dass auch von dort aus ein Blick auf das Kircheninnere und das Altarbild möglich ist. Führungen für Gruppen können über das Pfarramt (0351-4961966, kg.dresden_annen_matthaeus@evlks.de) vereinbart werden.